DRK Presseinformationen https://www.drk-rochlitz.de de DRK Sat, 28 Nov 2020 08:43:25 +0100 Sat, 28 Nov 2020 08:43:25 +0100 TYPO3 EXT:news news-196 Mon, 15 Jul 2019 10:55:52 +0200 Muddy Angel Run 2019 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/muddy-angel-run-2019.html Am 22.06.2019 fand in Leipzig auf der Galopprennbahn Scheibenholz der Muddy Angel Run statt. Die Mitarbeiterinnen unseres Pflegedienstes nahmen in diesem Jahr das erste Mal an dem Lauf teil. Voller Motivation wurden coole DRK-Outfits zusammengestellt.

1 € der Teilnahmegebühr wird übrigens an Organsiationen gespendet, die sich gegen Brustkrebs engagieren – sei es in der Forschung oder bei der Aufklärung in weiteren Umfeldern. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erkranken jährlich über 90.000 Frauen an Brustkrebs. Im Laufe ihres Lebens erkrankt fast jede achte dort lebende Frau an Brustkrebs. Die besten Präventationsmaßnahmen dagegen sind Aufklärung, regelmässige Vorsorgeuntersuchungen und viel Bewegung. Darauf basiert auch das Engagement gegen Brustkrebs: Aufklärung, Sport, Spenden.

Die Kolleginnen hatten jedenfalls so viel Spaß, dass sie sich direkt wieder für nächstes Jahr angemeldet haben. Hier einige Eindrücke...

]]>
news-195 Wed, 19 Jun 2019 15:33:03 +0200 60 Jahre Wasserwacht Geringswalde https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/60-jahre-wasserwacht-geringswalde.html Besichtigung des DRK-Logistikzentrums in Berlin mit anschließender Spree-Schifffahrt Am 15. Juni wurden die Mitglieder der Wasserwacht Geringswalde und die Helferinnen und Helfer des jährlich stattfindenden Schwimmlagers auf einen Ausflug nach Berlin eingeladen. Los ging es zum Samstag bereits sehr früh ab dem „Neuer Anker“ in Geringswalde mit dem Reiseunternehmen Trommer. Lunchpakete standen für alle Teilnehmer bereit, so musste niemand bis zum späten Mittagessen einen hungrigen Magen erleiden.

Angekommen am Flughafen Schönefeld, wo sich das Logistikzentrum des Deutschen Roten Kreuzes befindet, fiel der Startschuss zu einer 2-stündigen Besichtigungstour. Von hier aus werden die weltweiten Hilfsmaßnahmen des DRK koordiniert.

Hilfsflüge aus Deutschland starten vor allem dann, wenn die elementaren Grundbedürfnisse der betroffenen Bevölkerung sichergestellt werden sollen und nach großen Katastrophen Hilfe effizient nur von außen in ein Land gebracht werden kann. Dazu gehören zunächst sauberes Wasser und die basismedizinische Versorgung. Hierfür lagert das DRK drei unterschiedliche Katastrophen-Hilfe-Einheiten (Emergency Response Units - ERUs) in seinem Logistikzentrum: das mobile Rotkreuzkrankenhaus, die mobile Gesundheitsstation sowie Wasser- und Hygieneeinheiten.

Die Führung durch die Hallen war so interessant, dass die Teilnehmer gar nicht mehr gehen wollten, aber es stand noch ein zweiter Programmpunkt auf der Agenda – die Spreeschifffahrt. Bei herrlichem Sommerwetter ging es Mitten in Berlin auf das Ausflugsschiff. Das dachten sich selbstverständlich auch viele andere Touristen, weshalb das Boot so voll war, dass leider keiner, wie ursprünglich geplant, etwas essen konnte. Nichtsdestotrotz genoss jeder die Fahrt bei wenigstens einem kühlen Getränk.

Nach einstündiger Tour trat die Gruppe wieder Ihre Heimreise an. Unterwegs wurde noch an einem urigen Imbiss gehalten, da mittlerweile alle ziemlich hungrig waren. Es ein sehr gelungener Ausflug und ein schöner Tag zum Jubiläum unserer Geringswalder Wasserwacht.

]]>
news-194 Tue, 21 May 2019 14:01:01 +0200 Mitgliederversammlung der Wasserwacht https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/mitgliederversammlung-der-wasserwacht.html Der Wettergott war der Wasserwacht Rochlitz mit 52 Mitgliedern im Alter von 7 - 60 Jahren am 10.5.2019 wohl gesonnen, denn an diesem Freitag wurde die Mitgliederversammlung im Stadtbad Rochlitz durchgeführt. Inhalt der Mitgliederversammlung war der Jahresbericht 2018 sowie der finanzielle Stand bis Ende 2018.

Um für die Saison 2019 gerüstet zu sein, mussten alle Mitglieder ab 12 Jahre die Ersten Hilfe sowie Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen.

Danach gab es noch ein gemütliches Zusammensein mit Grillen.

Die ganz Mutigen durften auch noch ins Wasser, was für die Mitglieder bei den Temperaturen eine kleine Herausforderung war aber einen Wasserwachtler hält das nicht ab!

Mal sehen was es dieses Jahr für uns gibt, wir hoffen auf einen schönen Sommer.

 

Ute Merker-Fuhrmann (Vorsitzende der DRK-Wasserwacht Rochlitz, Tel. 01716765377)

]]>
news-193 Tue, 21 May 2019 13:59:37 +0200 Große Sanitätsdienst – Fortbildung 2019 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/grosse-sanitaetsdienst-fortbildung-2019.html Am Wochenende vom 23. – 24. März fand unsere jährliche Fortbildung für den Sanitätsdienst statt. Diesmal wieder mit dem Ausbilder Marco Beckert vom DRK Kreisverband Freiberg. An zwei vollgepackten Tagen wurde ganz viel geübt, durchgesprochen und neues gelernt. Von Wundversorgung über Reanimation zu Anamnese und Rettung und Transport. Die bevorstehende Saison mit Absicherungen von Festen und Veranstaltungen kann beginnen.

Allen fleißigen Helfern wollen wir herzlich danken, dass ihr eure Wochenende opfert, um Menschen in Not helfen zu können!

]]>
news-192 Tue, 21 May 2019 13:58:14 +0200 Schatzsuche – das neue Elternprogramm https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/schatzsuche-das-neue-elternprogramm.html Im August 2018 starteten insgesamt vier ErzieherInnen der DRK Kindertagesstätten „Wirbelwind“ in Königsfeld und „Die kleinen Strolche“ in Rochlitz zu einer gemeinsamen Schatzsuche. Sie wurden in das Elternprogramm Schatzsuche eingeführt und geschult. Mit dem Erhalt des Abschluss-Zertifikats im März können die ReferentInnen jetzt die kostenfreien Eltern-Treffs in ihrer KiTa anbieten. Das Programm macht sich mit interessierten Eltern auf die Suche nach den wertvollen, manchmal unentdeckten Stärken, Fähigkeiten und Schätze der Kinder. Die Freude an Erziehungsaufgaben zu fördern und die Entwicklungsaufgaben der Kinder kompetent zu begleiten, steht im Mittelpunkt des Programms.

Mit den Eltern werden in insgesamt sechs Veranstaltungen thematische Inselbesuche unternommen, wie zum Beispiel Familienrituale, Streit mit Kindern, Entwicklungsschritte von Kindern. Dabei geht es um einen Austausch untereinander, um Unsicherheiten, Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Dies geschieht in einer lockeren und vertrauensvollen Atmosphäre.

Alle Eltern dieser Kindertagesstätten sind herzlich zur Schatzsuche eingeladen. Beginn in Rochlitz ist der 29.04.2019. In Königsfeld beginnt das Elternprogramm im August.

]]>
news-191 Tue, 21 May 2019 13:33:59 +0200 Mentoren Schulung zur Begleitung neuer Mitarbeiter https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/mentoren-schulung-zur-begleitung-neuer-mitarbeiter.html Am 22.01.2019 wurden im DRK–Zentrum in der Casparistraße 18 unserer Mitarbeiter als zukünftige Mentoren geschult. Sie kommen aus den verschiedensten Bereichen unseres Kreisverbandes, wie Rettungsdienst, Kindertageseinrichtungen und Tagespflege. Die Aufgabe der Mentoren ist die Begleitung neuer Mitarbeiter in den ersten Wochen und Hilfe bei der sozialen und kulturellen Integration der Kollegen in ihr neues Arbeitsumfeld. Neben dem Willkommenstag, der bereits seit zwei Jahren besteht und bei neuen Kollegen sehr beliebt ist, bieten die Mentoren nun eine weitere Chance, dass sich neue Mitarbeiter beim DRK Rochlitz wohlfühlen.

]]>
news-190 Tue, 21 May 2019 13:29:39 +0200 Neue Kollegin im Kreisverband https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/neue-kollegin-im-kreisverband.html Ende Januar duften wir unsere neue Kollegin in Empfang nehmen. Wie man auf dem Foto sehen kann, unterstützt sie uns bereits tatkräftig. Sie wird in Zukunft überall zu sehen sein, wo etwas los ist, bei Tagen der offenen Tür, Festen und Veranstaltungen. Als Maskottchen wird sie unsere DRK-Helfer vor Ort unter die Arme greifen. Im Rahmen der Playmobil-Kooperation im letzten Jahr, wurden diese limitierten Figuren hergestellt.

]]>
news-189 Tue, 21 May 2019 13:26:48 +0200 Neujahrstreffen 2019 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/neujahrstreffen-2019.html Am 11.01. stand traditionell unser Neujahrstreffen im Bürgerhaus Rochlitz an. Der Einladung unseres Vorstandvorsitzenden Dr. Chris König folgten über 100 ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter unseres Kreisverbandes. Dr. König eröffnete das Treffen mit einem Rückblick ins vergangene Jahr. Highlights waren unter anderem die Eröffnung der neuen Rettungswache in Penig und der Weltrotkreuztag am 8. Mai. Diesen feiern wir auch in diesem Jahr um auf unsere Rotkreuzarbeit aufmerksam zu machen. Unter anderem wieder mit der Aktion „Kein kalter Kaffee“ am Rochlitzer Markt und einem Tag der offenen Tür in der neuen Rettungswache Penig. Des Weiteren steht die erneute Bewerbung für den Rettungsdienst bevor. Die Bewältigung der Ausschreibung des Landkreises wird eine der größten Aufgaben in diesem Jahr für uns.

Nach der Ansprache Dr. Königs folgten die Auszeichnungen der Dienstjubiläen. Im letzten Jahr konnte eine unserer Erzieherinnen aus dem DRK-Hort „Clara-Zetkin“ ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Zum Ausklang unseres Treffens gab es ein leckeres Buffet und geselliges Beisammensein im Kreise der Kollegen und Kameraden.

]]>
news-188 Mon, 17 Dec 2018 15:10:05 +0100 Neue Rettungswache in Penig https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/neue-rettungswache-in-penig.html Im Peniger Gewerbegebiet Wernsdorf ist Anfang November unsere neue Rettungswache eingeweiht worden. Unsere Mitarbeiter haben nun moderne Bedingungen. Die günstige Lage ermöglicht es, Einsätze flexibler zu koordinieren. Seit November starten die Fahrzeuge des Rettungsdienstes von ihrem neuen Standort "Am Zeisig" im Peniger Gewerbegebiet Wernsdorf aus zu ihren Einsätzen. Seit Mai 2017 entstand auf dem 2200 Quadratmeter großen Areal in Regie des Landkreises eine neue Rettungswache mit einer Nutzfläche von mehr als 600 Quadratmetern. Landrat Matthias Damm (CDU) übergab uns das neue Gebäude, in dem 18 Mitarbeiter und drei Azubis tätig sind und das Platz für zwei Rettungs-, einen Krankentransportwagen und Reservefahrzeuge bietet. "Wir sind in einer Minute auf der Autobahn, können unsere Einsätze flexibler in verschiedene Richtungen gestalten", nannte unser Kreisverbandsvorsitzender Chris König einen der Vorteile, die die neue Rettungswache bietet. Zuständig ist sie für ein Einzugsgebiet mit rund 20.000 Menschen in den Territorien Penig, Lunzenau und umliegenden Ortschaften. Auch die Krankenhäuser in Borna, Hartmannsdorf und Chemnitz sind somit schneller erreichbar. Die alte Rettungswache in der Reitzenhainer Straße, die nicht mehr den Anforderungen an ein modernes Rettungswesen entsprach und nicht erweiterungsfähig gewesen ist, hat ausgedient. Landrat Damm sprach von einem "guten Tag für die Stadt, die Region und die Menschen, die in verschiedenen Situationen Hilfe brauchen". Der Landkreis hat ein zuverlässiges Rettungssystem aufgebaut und arbeitet an einer ständigen Erweiterung. Auch für die Retter selbst gibt es nun bessere Bedingungen. So verfügt die Rettungswache im Obergeschoss über einen großen Aufenthaltsraum mit Küche, zwei Ruheräume, ein Büro für den Leiter der Rettungswache sowie Umkleide- und Sanitärräume. Im Untergeschoss befinden sich vier Fahrzeugstellplätze, eine Waschgarage, ein Desinfektionsraum, Lagerräume sowie ein Apothekenraum. Beheizt wird das Gebäude umweltfreundlich über eine Luft-Wärme-Pumpe. "Es erfüllt die Anforderungen an eine energieeffiziente Bauweise", sagte der Landrat. Die Stadt Penig hatte den Landkreis bei der Suche nach einer geeigneten Fläche unterstützt und das Grundstück in Wernsdorf an den Landkreis für 44.000 Euro verkauft.

]]>
news-187 Fri, 26 Oct 2018 12:42:17 +0200 Audit im Rettungsdienst 2018 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/audit-im-rettungsdienst-2018.html Da unser Rettungsdienst seit nun annähernd 10 Jahren nach aktuellen Qualitätsstandards zertifiziert ist, müssen wir uns regelmäßigen Überprüfungen unterziehen. Dies geschieht einerseits durch Kollegen und andererseits durch die Zertifizierungsgesellschaft. Hierbei werden Vorgänge und Standards überprüft, nach welchen wir handeln, um ein gleichbleibende gute Arbeit zu gewährleisten.  

Nach nun fast 3 Jahren Abstinenz stand Anfang Oktober wieder ein Audit der Zertifizierungs-gesellschaft an. Und obwohl wir wissen, dass wir uns auf unsere Mitarbeiter verlassen können und gute Arbeit leisten, herrscht im Vorfeld doch immer ein wenig Aufregung.

Auf dem Programm standen Besichtigungen der Rettungswachen in Rochlitz und Penig inklusive der dort stationierten Rettungswagen. Auch unsere neue Rettungswache in Penig wurde vom Auditor inspiziert.

Die beiden Tage waren für uns sehr angenehm und wir konnten den ein oder anderen Tipp und Hinweis mitnehmen. Auch mit dem Ergebnis des Audits können wir sehr zufrieden und auch ein kleinwenig stolz auf uns sein.


]]>
news-186 Mon, 06 Aug 2018 11:06:31 +0200 Rettungsschwimmerin geht in die Luft https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/rettungsschwimmerin-geht-in-die-luft.html Ute Merker-Fuhrmann ist als Rettungsschwimmerin im Rochlitzer Freibad bekannt. Jetzt will sie die Rettung aus der Luft erlernen. von Marion Gründler (erschienen in der "Freie Presse" am 04.08.2018) Die Bilder von hilflosen Menschen, die sich vor Fluten auf Dächer flüchteten, haben sich eingebrannt, auch bei Ute Merker-Fuhrmann. Sie will daher helfen lernen.

Über zwei Luftretter verfügt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) derzeit sachsenweit. Doch schon Ende August könnten die Reihen auf sechs dieser Spezialisten aufgestockt werden. Die Rochlitzerin Ute Merker-Fuhrmann ist eine von ihnen. Mitte August geht's los. In den Ausbildungszentren in Bad Tölz, Oberschleißheim und Ingolstadt durchläuft sie mit drei weiteren Kandidaten aus Bautzen, Dresden und Löbau ein Programm an einem Simulator, ehe es im Helikopter der Bundespolizei in die Luft geht.

Ob ihr mulmig ist bei dem Gedanken, sich aus etlichen Metern Höhe mit einem Seil hinunter in die Tiefe zu lassen? Die Rochlitzerin, geboren 1968, lacht. "Ach, da habe ich schon ganz andere Hürden bewältigt. Und ich fahre ja nicht gänzlich unvorbereitet." Sicher müsse sie für sich erst einmal austesten, wie das ist mit dem Abseilen. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, nutzte sie die Möglichkeit, an einem Übungsturm der Feuerwehr Dippoldiswalde das Fassadenklettern zu trainieren.

Bevor die Kreiswasserwacht und der zuständige Landesverband überhaupt grünes Licht für eine derart spezifische Ausbildung geben, müssen die Anwärter, also auch Ute Merker-Fuhrmann, eine Laufbahn vorweisen, die vom Rettungsschwimmer bis zum Zertifikat für Herz-Lungen-Wiederbelebung reicht.

Über all das verfügt die Rochlitzerin. Rettungsschwimmerin wurde Merker-Fuhrmann schon vor 20 Jahren. "Als uns 2005 das DRK den Weg freimachte, als Wasserwacht aus einer eigenen Gruppe heraus zu agieren, griffen wir das Angebot auf." Der Wasserwacht gehören unter ihrer Leitung momentan 54 Mitglieder an.

Unter deren Dach ging die Rettungsschwimmerin ihren Weg, der vorgezeichnet schien, konsequent weiter. Die sportliche Frau, die für einen großen IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte als Sachbearbeiterin arbeitet, erreichte mit der Prüfung zur Fließwasserretterin die nächsthöhere Qualifikation. Die hatte es in sich. "Während der Ausbildung in Österreich an einem reißenden Gewässer und ohne Sicherung hatte ich erstmals meine Panikgrenze erreicht", sagt sie rückblickend.

Dass der Luftretter für sie überhaupt infrage kommt, hängt mit den Bildern zusammen, die sich nicht nur Ute Merker-Fuhrmann überdeutlich eingeprägt haben. Die Hochwasser 2002 und 2013, die Menschen in höchster Not auf ihre Dächer flüchten ließen, lassen sie bis heute nicht los. Durch ihre Ausbildung zur Fließwasserretterin, die inzwischen auf diesem Sektor auch ausbilden darf, ist die Rochlitzerin für den Job geeignet.

Auch Joachim Weiß, Referent Wasserrettungsdienst beim DRK-Landesverband Dresden, ist froh, dass der Lehrgang nun bald losgeht. "Wir werden für künftige Notfälle wesentlich besser gerüstet sein", sagt er. Das Training in hubschraubergestützter Wasserrettung sei äußerst anspruchsvoll. Umso schöner sei es daher, dass sich immer wieder Ehrenamtliche fänden, die sich für Menschen in hilfloser Lage einsetzen.

Rettung im Wasser und aus der Luft

Die Luftretter retten und versorgen Menschen, die von Hochwasser bedroht sind oder aus fließenden Gewässern, Eis oder Seen geborgen werden müssen. Die Zusammenarbeit von fliegenden Einheiten und professionellen Wasserrettern ermöglicht eine hochwirksame Hilfe für Hochwasser-Opfer. Die DRK-Luftretter stehen deutschlandweit und für Einsätze im nahen Ausland zur Verfügung. Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Luftretter sind eine Sanitätsausbildung, eine zum Wasserretter, zur Rettung aus Fließgewässern, zur Sicherung in schwierigem Gelände, die Windenausbildung und psychologisches Training für Extremsituationen. Eine jährliche neuerliche Zertifizierung ist Pflicht. Das Konzept wurde 2005 von der bayerischen Wasserwacht ins Leben gerufen. Ab 2008 wurde es bundesweit eingeführt, in einigen Ländern mit Unterstützung der Bundespolizei, in einigen mit dem Katastrophenschutz. Im Bergwachtzentrum in Bad Tölz trainieren die Anwärter das Zusammenspiel zwischen Helikopter-Besatzung und Luftrettern.

]]>
news-185 Wed, 09 May 2018 14:33:09 +0200 Tag der kleinen Helfer am Weltrotkreuztag 2018 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/tag-der-kleinen-helfer-am-weltrotkreuztag-2018.html Am Weltrotkreuztag, dem 8. Mai, fand auch das jährliche Projekt "Die kleinen Helfer" seinen Höhepunkt. Am gestrigen Dienstag war einiges los in unserem Kreisverband.

Der Tag startete am Rochlitzer Markt mit einer gemütlichen Kaffeerunde in der Sonne. Jeder, der vorbei huschte, bekam von uns einen frischen heißen Kaffee in die Hand. Diese Aktion fand zu Ehren des Rotkreuzgründers Henry Dunant statt, der am 8. Mai 1828 geboren wurde. Seinen Geburtstag feiern wir jährlich am Weltrotkreuztag. Während unserer Aktion hatten wir richtig viel Spaß und tolle Gespräche. Nochmal ein großes DANKE an dieser Stelle für alle, die uns besuchten.

Weiter ging es in unserer Kita "Die kleinen Strolche" in Rochlitz. Hier versammelten sich alle Vorschüler aus unseren Einrichtungen in Königsfeld, Schwarzbach und Rochlitz, um das Projekt "Die kleinen Helfer" mit einer Urkunde zu besiegeln. An mehreren Stationen durften die Kids zeigen, was sie während des Projekts gelernt haben. Dazu gehören Absetzen des Notrufs, der Inhalt im Erste-Hilfe-Kasten und das richtige Verhalten im Ernstfall. Der Höhepunkt war das Eintreffen des Rettungswagens, den die Kinder dann von innen bestaunen durften. Obwohl es nicht das erste Mal war, dass sie einen Rettungswagen sehen (zum Projekt gehört auch ein Besuch der Rettungswache Rochlitz), ist es doch immer wieder aufregend. Als dann jede Station geschafft war, bekamen die Kinder ihre Urkunde und kleines DRK-Zubehör (Basecap, Schlüsselanhänger, etc.). Nun dürfen sie sich offiziell als "kleine Helfer" bezeichnen. ;-)

Projekte wie dieses liegen uns beim DRK Rochlitz besonders am Herzen. Wichtige Fähigkeiten und Wissen werden auf spielerische und ganz praktische Weise vermittelt. Vor allem unsere internen Ressourcen des Roten Kreuzes versuchen wir in diesem Zuge stets zu nutzen. Nichtsdestotrotz werden Projekte dieser Art und Ausmaßes nicht von den Trägern bezahlt, weshalb es komplett über Spenden finanziert werden muss. An dieser Stelle danken wir vor allem unseren Fördermitgliedern und Spendern, die das Alles ermöglichen!

]]>
news-184 Tue, 27 Mar 2018 09:57:00 +0200 Der Sommer 2018 kann kommen https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/der-sommer-2018-kann-kommen.html Ein riesengroßes DANKE an unsere ehrenamtlichen Mitglieder der Bereitschaften! Ihr opfert eure Freizeit für Fortbildungen wie diese. Ihr seid super!  

Vergangenes Wochenende fand, in Vorbereitung auf die kommende Saison, eine Fortbildung für unseren Sanitätsdienst statt.

Zehn fleißige Helfer, die auch in unserer Schnelleinsatzgruppe mitwirken, übten am Freitag 17.00-22.00 Uhr und am Samstag 09.00-17.00 Uhr Verbände, Infusionen, Herz-Lungen-Widerbelebung und viele weitere Themen.

Ausbilder Marco Beckert von unserem Nachbarkreisverband DRK Freiberg leitete die Fortbildung. Wir hoffen auf noch viele weitere tolle Veranstaltungen wie diese.

]]>
news-183 Thu, 25 Jan 2018 13:18:31 +0100 Neujahrsfest 2018 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/neujahrsfest-2018.html Am 16.01.2018 ließen wir in gewohnter Weise das vergangene Jahr Revue passieren. Alle Höhen und auch Tiefen in 2017 wurden von unserem Vorstandvorsitzenden Dr. Chris König und Geschäftsführer Herrn Andreas Lamm nochmals aufgezeigt.

Ein besonderer Dank ging in diesem Jahr an das Team der Kita "Sonnenblume" in Burgstädt, das während großer Bauarbeiten den Kita-Betrieb stets am Laufen gehalten hat.

Mit anschließendem und sehr leckeren Buffet bot uns das Bürgerhaus Rochlitz eine schöne Location.

]]>
news-182 Thu, 21 Dec 2017 15:49:00 +0100 Weihnachtsgrüße https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/weihnachtsgruesse.html Wir wünschen allen Helfern, Mitarbeitern, Mitgliedern und Unterstützern, Kunden und Lieferanten ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Lieben. news-181 Wed, 29 Nov 2017 10:47:39 +0100 Smile.Amazon.de spendet im Dezember 3-fach https://www.drk-rochlitz.dehttps://www.amazon.de/gp/r.html?C=1CASPKBIYF2WO&K=18M3B2X28DAH6&M=urn:rtfm:msg:20171128165828d252bf664b134329b2e1aa132cf3a9ef&R=TQIL9YXUOQSN&T=C&U=https%3A%2F%2Fsmile.amazon.de%2Fch%2F222-141-02718%3Fref_%3Dpe_3223381_226954721&H=LWYRGTZYNVBETHW239985OMRFLUA&ref_=pe_3223381_226954721 news-180 Fri, 10 Nov 2017 12:21:21 +0100 Eröffnungsfeier Anbau Kita "Sonnenblume" https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/eroeffnungsfeier-anbau-kita-sonnenblume.html Am 09.11.2017 fand die Eröffnungsfeier des Anbaus unserer Kita "Sonnenblume" in Burgstädt statt. Seit Beginn des Jahres wurde in Burgstädt gewerkelt. Da das Gebäude der Kita verlängert und teilweise aufgestockt wurde, mussten die Kinder zwischenzeitlich in Container ziehen. Keine einfache Zeit für Kinder und Erzieher, aber nun sind alle umso glücklicher über ihren fertigen Anbau. Dieser beinhaltet nicht nur einen Pausenraum für die Mitarbeiter, sondern auch einen Integrativraum für Kinder mit Beeinträchtigungen und Behinderungen.

Die gestrige Eröffnungsfeier war ein voller Erfolg. Der Burgstädter Bürgermeister sowie unser Geschäftsführer sprachen ihren Dank über die gute Zusammenarbeit zwischen allen am Bau beteiligten Personen und Institutionen aus. Nach einem tollen Auftritt der Vorschüler ließen sich die Gäste die neuen Räumlichkeiten von Leiterin Silvia Jonies zeigen.

]]>
news-179 Wed, 08 Nov 2017 10:39:17 +0100 "Pflegefachkraft? --> Dann bei uns einsteigen!" https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/pflegefachkraft-dann-bei-uns-einsteigen.html Diesen Schriftzug tragen seit Neuestem unsere Pflegedienstfahrzeuge. Getreu dem Motto "Jobs unter einem guten Zeichen" versuchen wir mit dieser Aktion mehr Aufmerksamkeit als attraktiver Arbeitsgeber auf uns zu ziehen.

Als Teil der DRK-Familie stehen die Mitarbeiter unseres Kreisverbandes, egal ob ehrenamtlich oder hauptamtlich, an erster Stelle.

]]>
news-178 Thu, 02 Nov 2017 11:23:35 +0100 Unser Pflegedienst mit Anlaufstelle in Innenstadt https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/unser-pflegedienst-mit-anlaufstelle-in-innenstadt.html Wir eröffneten am heutigen Donnerstag eine Anlaufstelle unseres Pflegedienstes am Rochlitzer Markt. Ab sofort werden am Markt 7 (zwischen Schuhaus Augustin und Juwelier Weber) immer dienstags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr alle Fragen zum Pflegedienst und der Tagespflege beantwortet. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Anmeldung von Erste-Hilfekursen sowie des Fahrdienstes des DRK für Senioren und Menschen mit Behinderung. "Wir wollten ins Zentrum der Stadt rücken", bemerkte gestern unser Vorstandsvorsitzende Dr. Chris König, um für unsere Kunden in Rochlitz und Umgebung besser erreichbar zu sein.

]]>
news-177 Wed, 25 Oct 2017 09:55:17 +0200 Sanitätsdienst-Ausbildung 2017 in Kooperation mit dem DRK Kreisverband Freiberg https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/sanitaetsdienst-ausbildung-2017-in-kooperation-mit-dem-drk-kreisverband-freiberg.html Seit dem 30.06.2017 fand im DRK-Zentrum Rochlitz eine Ausbildung junger interessierter Personen zum Sanitäter für unsere Schnell-Einsatz-Gruppe / Bereitschaft statt. Diese wurde mit der theoretischen Prüfung am 19.09.2017 und den praktischen Prüfungen am 24.09.2017 beendet. Alle 5 Teilnehmer bestanden die Prüfungen und dürfen nun die Fachbezeichnung "Sanitäter" tragen.

Zur Übergabe der Urkunden waren die Teilnehmer sichtlich nervös, da sie die Ergebnisse zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannten. Sie überraschten jedoch erst den Geschäftsführer Herrn Lamm mit einem kleinen Präsent als Dank für die Unterstützung der Ausbildung, die Bekeidung, die Verpflegung und die zukünftige Unterstützung. Ebenfalls dankten sie dem Ausbilder des Seminares Marco Beckert vom DRK Kreisverband Freiberg e.V. für die gemeinsame Zeit.

Während der Ausbildung erhielten die Teilnehmer das Rüstzeug für ihre zukünftigen Aufgaben im Einsatz bei der SEG Rochlitz. Sie lernten die Anatomie des Menschen, Rechtsgrundlagen der Tätigkeiten, den Umgang mit Verletzen, das Verhalten im Einsatz bei Sanitätsdiensten sowie zur Unterstützung des Regelrettungsdienstes bei Großschadenslagen. Des Weiteren erlernten sie theoretisch und praktisch den Umgang mit Materialien zur Beatmung und Reanimation, Maßnahmen der Diagnostik, Krankheitsbilder und Vorgehensweisen zur Versorgung von Menschen in Gefahrenlagen.

Die Kooperation mit dem Kreisverband Freiberg wird weiter fortgesetzt. So ist für dieses Jahr noch ein Training der bisherigen Mitglieder der SEG Rochlitz in Freiberg in Plaung und für kommendes Jahr eine weitere Ausbildung im Sanitätsdienst.

]]>
news-176 Wed, 25 Oct 2017 09:54:10 +0200 10 Jahre DRK-Hort in Lunzenau https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/10-jahre-drk-hort-in-lunzenau.html Wie doch die Zeit vergeht! Unser DRK Hort befindet sich jetzt im September 2017 zehn Jahre in der Grundschule „An den Linden“ in Lunzenau. Damals haben wir die Hortarbeit mit ca. 20 Kindern begonnen und nun betreuen wir mehr als einhundert. Wir hatten ein großes Fest für die Kinder geplant und haben schon Wochen, gar Monate zuvor, mit den ersten Planungen dafür begonnen. Am Freitag, den 8. September 2017 war es endlich soweit und wir konnten mit den Kindern bei sonnigem Wetter, vielen Angeboten und einigen Überraschungen 10 Jahre DRK-Hort ausgiebig feiern.

Bereits am Vormittag hatten wir mit den Vorbereitungen zum Fest alle Hände voll zu tun. Sollte doch unser Festplatz mit Wimpelketten und Luftballons dekoriert, die Platzierung der verschiedenen Stände erkennbar und das „Kuchenbuffet mit Getränkebar“ vorbereitet sein. Als der Unterricht beendet war und die Kinder bei uns im Hort ankamen, war die Aufregung zum Greifen nah.

Die Spannung stieg und alle waren glücklich, als es endlich 14 Uhr losging. Alle Hortgruppen versammelten sich mit ihren Erzieherinnen auf dem Schulhof. Frau Angermann hielt eine kleine Rede und fand zu Beginn des Festes ein paar Worte zur Hortarbeit jetzt und aus den vergangen Jahren. Und dann endlich ging es los. Die Kinder konnten es gar nicht abwarten, die Hüpfburg zu betreten und sich Tattoos und Masken beim Kinderschminken auf die Haut zaubern zu lassen. Beim Bogen schießen, Dosen werfen und an der Kartoffelkanone hatten sie einen sportlichen Anreiz und große Freude.

Die Vorstellungen der Karategruppe aus Rochlitz und der Tanzgruppe vom Peniger Karnevalsverein boten für die Kinder, zwischen den verschiedenen Angeboten, eine angenehme Abwechslung, welche mit großem Interesse angesehen und beobachtet wurde. Zwischendurch konnte sich jeder an den selbst gebackenen Kuchen stärken und ein leckeres Getränk holen. Ein weiterer Höhepunkt kann am Nachmittag auf den Hof gefahren, „der Eiswagen“. Die lange Schlange an Kindern bestätigte uns die gelungene Überraschung. An der Tombola war ebenfalls reger Ansturm und die Kinder hatten große Freude an den gewonnenen Preisen. In einem Hortzimmer konnten die Kinder ihre bereits im Vorfeld bestellten Teddybären basteln. Die fertigen Plüschtiere zeigten sie mit Stolz. Kreativität lebten die Kinder auch am Bastelstand aus, wo sie kleine Karten nach Herzenslust bemalten. Diese wurden später an Luftballons gebunden und mit dem Wind in alle Himmelsrichtungen geschickt. Gegen 18 Uhr ging das Fest langsam zu Ende und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt.

Wir sagen noch einmal herzlich Dankeschön an alle Helfer, welche die Aufgaben an den Ständen übernahmen, allen Unterstützern (Kuchenbäcker, Tombolapreise usw.) und den Sponsoren. Mit dieser Unterstützung ist es uns gelungen, ein schönes Fest für die Kinder zu gestalten.

Bis bald das DRK Hortteam Lunzenau

]]>
news-175 Wed, 25 Oct 2017 09:41:47 +0200 Gewinnspiel bei Facebook https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/gewinnspiel-bei-facebook.html Als Dankeschön für 200 Fans bei Facebook.

Hier entlang: https://www.facebook.com/DRK.Rochlitz/

]]>
news-174 Mon, 24 Jul 2017 09:08:00 +0200 Schwimmlager 2017 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/schwimmlager-2017.html Freizeit - Schwimmlager macht Hortkinder fit Freie Presse schrieb am 22.07.2017 Geringswalde.

Wenn heute das viertägige Schwimmlager des Rochlitzer DRK-Kreisverbandes im Geringswalder Freibad zu Ende geht, haben 14 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zehn Jahren Intensivkurse in Tauch- sowie Sprung- und Schwimmtechniken hinter sich. Damit dürften die Kinder auch weitgehend die Angst vor dem Wasser verloren haben, bemerkt Günther Lottes, einst Schwimmmeister, jetzt im Ruhestand, aber noch aktives Mitglied der Wasserwacht.

Etliche legten das Schwimmabzeichen "Seepferdchen", einige auch das Abzeichen in Bronze und Silber ab. Wie Betreuerin Silke Angermann sagt, seien Spiel und Spaß nicht zu kurz gekommen und nennt als Beispiel einen Ausflug zum König-Friedrich-August-Turm. Doch nicht nur in Geringswalde finden zurzeit Schwimmkurse statt, sondern unter anderem auch in Rochlitz.

]]>
news-173 Thu, 15 Jun 2017 14:34:00 +0200 Ausbildung Sanitätsdienst Beginn: 30.06.2017 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/ausbildung-sanitaetsdienst-beginn-30062017.html Wir führen, unterstützt durch einen Ausbilder des DRK-Kreisverbandes Freiberg, einen Lehrgang Sanitätsdienst durch. In diesem werden die Erste-Hilfe-Kenntnisse derart vertieft, dass auch der Einsatz bei sanitätsdienstlichen Absicherungen und in der Schnelleinsatzgruppe möglich ist. Insbesondere für die Schnelleinsatzgruppe, die bei Großschadenslagen oder Katastrophen zur Unterstützung des Rettungsdienstes zum Einsatz kommt, brauchen wir auch dringend weitere Helferinnen und Helfer. In Abstimmung mit den Freiberger Kameraden haben wir drei Wochenenden festgelegt, an denen die Ausbildung stattfindet. Es beginnt freitags 17.30 Uhr. Die Zeiten für Samstag und Sonntag legt dann der Ausbilder zum ersten Termin fest. Es werden sicher Tagesveranstaltungen, um den gesamten Ausbildungsinhalt abarbeiten zu können.

Die Termine sind:

30.06./01.07./02.07.
28.07./29.07./30.07.
25.08./26.08./27.08.

Die Kurzfristigkeit des ersten Ausbildungswochenendes bitten wir zu entschuldigen. Inhalte der Ausbildung sind:

  • Bewusstlosigkeit und Kreislaufstillstand
  • Atmung und Herz-Kreislauf
  • Verletzungen (Rettung und Transport, Wundversorgung, SHT, Thorax- und polytrauma)
  • sonstige Notfälle wie Kollaps, Schock, Abdome, Vergiftung, Unterkühlung, Sonnenstich
  • Rechtsfragen
  • Registrierung Verletzter/Dokumentation

Die Sanitätsausbildung beinhaltet neben dem theoretischen Teil intensive Übungseinheiten, um die Hilfsmaßnahmen jederzeit sicher anwenden zu können. Abgeschlossen wird mit einer Prüfung. Wir stellen Euch die Ausbildungsunterlagen, Schreibzeug etc. zur Verfügung. Wegen der praktischen Übungen solltet Ihr zur Ausbildung, soweit vorhanden, die Einsatzkleidung, ansonsten bitte festes Schuhwerk und eine lange strapazierfähige Hose tragen. Wir werden an den Ausbildungstagen mit Kaffee, kalten Getränken, Mittagessen etc. die Versorgung sichern. Die Ausbildung wird im DRK-Zentrum in Rochlitz, Casparistraße 1 stattfinden.

Wir hoffe, wir konnten Euer Interesse an der anspruchsvollen Ausbildung wecken. Bei Fragen meldet Euch bitte. Ansonsten bitte ich Euch unter 03737 49290 oder info@drk-rochlitz.de Bescheid zu geben, ob Ihr an der Ausbildung teilnehmen wollt und könnt. Sollte wegen Urlaub etc. ein Wochenende nicht klappen müsste man mit dem Ausbilder abstimmen, wie wir das regeln können.

]]>
news-172 Thu, 11 May 2017 14:36:00 +0200 Wassertemparatur 12 Grad – Kein Problem für die großen und kleinen Mitglieder der Wasserwacht Rochlitz https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/wassertemparatur-12-grad-kein-problem-fuer-die-grossen-und-kleinen-mitglieder-der-wasserwacht-rochlitz.html Zur diesjährigen Mitgliederversammlung vergangenen Freitag war das Wetter noch eher bescheiden. Nichtsdestotrotz wurde standesgemäß das Wasser im Rochlitzer Freibad aufgesucht. Neben der Auswertung des Jahresberichts 2016 wurde auch fleißig in Herz-Lungen-Wiederbelebung und Erste-Hilfe trainiert, sodass der Absicherung der kommenden Freibadsaison nichts mehr im Wege steht. Auch die Kinder unter 12 Jahre werden schon allmählich mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut gemacht. Nach getaner Arbeit ließen die Mitglieder den Abend in einer geselligen Grillrunde ausklingen.

Schon gewusst: Unsere Wasserwacht in Rochlitz hat 56 Mitglieder und finanziert ihre Arbeit ausschließlich aus Spenden für den Kreisverband Rochlitz des DRK. Nicht nur in der Badesaison, auch bei Hochwasser stehen wir bereit und helfen.

Du willst dich auch ehrenamtlich engagieren und sogar gerne bei uns? Dann melde dich unter dieser Nummer: 01716765377.

]]>
news-171 Tue, 09 May 2017 12:39:00 +0200 Tag der kleinen Helfer 2017 https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/tag-der-kleinen-helfer-2017.html Die Vorschüler aus Königsfeld, Schwarzbach und Rochlitz durften heut ihr erlangtes Wissen im Projekt "Kleine Helfer" unter Beweis stellen. Am Vormittag trafen sich alle in der Rochlitzer Kita "Die kleinen Strolche" um an 5 verschiedenen Stationen spielerisch in Erster Hilfe zu üben:

  • puzzeln eines Krankenwagens
  • Memory - richtiges und falsches Verhalten in vers. Situationen erkennen
  • Inhalt eines Sanitätskastens erfühlen
  • den Notruf richtig absetzen und anschließend den Verletzten zur Ersten Hilfe Station bringen
  • Besichtigung eines Krankenwagens des Rochlitzer Rettungsdienste (inkl. Test der Sirene)

Die Kids kannten sich sehr gut aus und haben bei dem Projekt bereits sehr viel gelernt. Voller Stolz durften sie dann am Nachmittag ihre Urkunden, Caps und weitere kleine Geschenke in Empfang nehmen.

Wir, der DRK Kreisverband Rochlitz e.V., finanzieren dieses Projekt in all unseren Kitas über Spenden und wollen die Bereitschaft der Kinder erhalten und fördern, anderen Kindern in Notsituationen zu helfen.

]]>
news-169 Tue, 04 Apr 2017 10:48:00 +0200 "Die kleinen Helfer" entdecken die Rettungswache https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/die-kleinen-helfer-entdecken-die-rettungswache.html Zum Abschluss einer ereignisreichen Themenwoche „Kleine Helfer“ waren die Vorschüler der Kita „Die kleinen Strolche“ in der Rettungswache Rochlitz zu Gast. Hier konnten sie zeigen, was sie schon alles über die Erste Hilfe wussten. Danach durften die Kinder den Rettungswagen anschauen. Es gab viel zu sehen, die Rettungsliege, viele Geräte und sogar einen kleinen Kühlschrank gab es dort. 9 Kinder fanden Platz in dem Fahrzeug. Herr Barz und Herr Nitzsche zeigten noch den Rettungsrucksack, den die Kinder nur mit vereinten Kräften anheben konnten. Zuletzt wurde die Vakuummatratze getestet, die „richtig hart wurde, wie ein Stein“. Die Kinder nahmen viele Eindrücke und Informationen mit auf den Heimweg, auf dem es kaum ein anderes Gesprächsthema gab.

Vielen Dank an die Mitarbeiter der Rettungswache für die tolle Führung.

]]>
news-168 Fri, 24 Feb 2017 09:10:00 +0100 Krippenkinder ziehen in Container https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/krippenkinder-ziehen-in-container.html Ende Juli soll Kita-Anbau in Burgstädt fertig sein. Bis dahin gilt Zwischenlösung. Ab 1. März sollen 18 Krippenkinder unserer Kita "Sonnenblume" an der Friedrich-Marschner-Straße in Burgstädt in einem Container betreut werden. Das hat der Technische Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Notwendig wird das, weil die Kita mit 72 Kindern derzeit voll belegt ist. Es geht in der Kita sehr eng zu, deshalb wird zurzeit ein Anbau auf dem Gelände errichtet. Doch bevor der fertig ist, müssen zusätzliche Plätze bereitgestellt werden. Mit dem Anbau soll die Kapazität im Kindergarten- und Krippenbereich erhöht werden. Derzeit gibt es 22 Krippenplätze. Mit dem Anbau werden es 48 sein. Bei den Kindergartenplätzen erhöhe sich die Zahl von jetzt 50 auf 76. Im Herbst 2015 begann die Planung und ein Jahr später war Baubeginn. Nach aktuellem Zeitplan wird mit einer Komplettfertigstellung Ende Juli gerechnet.

]]>
news-167 Tue, 24 Jan 2017 09:05:00 +0100 Betriebliche Gesundheitsförderung - Rückenschule https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/betriebliche-gesundheitsfoerderung-rueckenschule.html Ab sofort gibt es in unserem Kreisverband für jeden Mitarbeiter die Möglichkeit am Kurs "Rückenschule" teilzunehmen. Die Projektgruppe "Betriebliche Gesundheitsförderung" hat Kurse für ausschließlich DRK-Mitarbeiter organisiert, wo einmal wöchentlich trainiert werden kann. Diese werden durch Herrn Thomas Brumme in den Räumen des BSC Rochlitz und in Geringswalde "Neuer Anker" durchgeführt.

Wir hoffen allen Mitarbeitern damit ein nützliches Angebot für die Gesundheit unterbreiten zu können.

]]>
news-166 Thu, 22 Dec 2016 11:37:00 +0100 Fröhliche Weihnachten! https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/froehliche-weihnachten.html news-165 Mon, 05 Dec 2016 15:05:00 +0100 Tag der offenen Tür in weihnachtlichem Gewand https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/tag-der-offenen-tuer-in-weihnachtlichem-gewand.html Am Freitag, den 02.12.2016 war es wieder so weit - die Regenbogen-Grundschule und der DRK-Hort “Clara Zetkin“ öffneten ihre Türen für Hortkinder, Schulanfänger und ihre Familien, Eltern, Großeltern und Interessierte. Im weihnachtlichen Gewand präsentierten sich Schule und Hort. In unserem Hort konnten die Kinder Laternen und Sterne gestalten, mit Zuckerbildern experimentieren und die höchsten Türme des Hortes bauen. Die Theater-AG präsentierte Kostüme und die „Kleinen Helfer“ stellten sich mit ihrem Erste-Hilfe-Pass vor. Mit Schokofondue, Rostern, Fischbrötchen und Kinderpunsch konnte man es sich schmecken lassen. Der Abschluss des Tages bildete traditionell unser Fackel- und Lampionumzug.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei allen fleißigen Plätzchenbäckern und den vielen fleißigen Eltern, die uns beim Auf- und Abbau der Weihnachtsbuden und bei der Absicherung der Stände unterstützt haben. Außerdem geht ein großer Dank an den Steudtener Feuerwehrverein für die Bereitstellung der Hütten, an die Jugendfeuerwehr für die Absicherung des Lampion- und Fackelumzuges, an die Kinder, die an den Ständen kassierten, an unsere ehrenamtlichen Helfer und an alle Mitarbeiter des Hortes für ihr tolles Engagement.

Ricarda Haase (Hortleiterin)

]]>
news-164 Wed, 09 Nov 2016 12:37:00 +0100 Lichterfest in unserer Kita "Die kleinen Strolche" https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/lichterfest-in-unserer-kita-die-kleinen-strolche.html Hurra, Hurra, die Feuerwehr ist da! Das dachten sich wahrscheinlich auch alle Kinder, die zum Auftakt des diesjährigen Lichterfestes der DRK-Kita „Die kleinen Strolche“, am Freitag, den 04.11.16, gespannt das Einfahren des Feuerwehrautos der FFW Rochlitz mitverfolgten. Neben dem Sicherheitsaspekt des gemütlichen Lagerfeuers, nutzten die kleinen Besucher natürlich auch die Innenbesichtigung des Fahrzeuges.

Aber nicht nur auf dem Außengelände der Kita gab es weitere Highlights, wie Kerzenziehen oder die gemeinschaftliche Gestaltung eines Herbstmandalas zu erleben. Auch im liebevoll gestalteten Gebäude der Einrichtung wurde erneut allerhand geboten:

Ob kreatives Kinderschminken oder im Herbstbastelrausch versinken, ob Kürbis schnitzen oder im Turnraum schwitzen, alles verlief ganz ruhig und entspannt, die vielen Besucher waren vom Lichtermeer gebannt, Knüppelkuchen, Bratwurst, Glühwein und Kinderpunsch, kulinarisch erfüllte man so manchen Wunsch, Zum Abschluss standen alle mit ihren Lampions schon bereit, voran Vincent Heilmann und seine Mama als Geleit. Im Marsch der Trommeln konnten alle gemeinsam gehen, der beleuchtete Weg durch die Gartenanlage war wieder sehr schön anzusehen!

Alles in allem kann man dank fleißiger Helfer, guter Vorbereitung sowie zahlreichen Besuchern wieder auf ein gelungenes Event zurückblicken und sich bereits jetzt schon auf das nächste Jahr freuen.

Sabine Heilmann - Elternvertreterin

]]>
news-163 Tue, 01 Nov 2016 09:49:00 +0100 Großübung für unsere SEG https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/grossuebung-fuer-unsere-seg.html Übung Behandlungsplatz 50 in Leisnig in Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten, dem THW, Feuerwehren und der Polizei. Erstmals seit 2011 kamen am vergangenen Samstag alle Einsatzzüge des Landkreises Mittelsachsen zusammen um den Aufbau eines „Behandlungsplatzes 50“ zu üben.

Angenommenes Szenario war ein Bahnunglück, wobei die Behandlung von 50 Patienten pro Stunde sichergestellt werden sollte. Für über 30 Einsatzfahrzeuge der Einsatzzüge und SEG´s aus Freiberg, Döbeln-Hainichen, Leisnig und Rochlitz ging es in das Gewerbegebiet von Leisnig.

Bei der Übung gelang es erstmals in unserem Landkreis diese Großschadenslage geordnet abzuarbeiten. Die Einsatzkräfte konnten Ihre klassischen Einsatzfelder üben und zeigen, was Sie als Team leisten können. Ein erfolgreicher Tag für unser Ehrenamt und die Sicherheit der Bevölkerung.

]]>
news-162 Thu, 06 Oct 2016 10:43:00 +0200 Moderner Patientensimulator für den Rettungsdienst https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/moderner-patientensimulator-fuer-den-rettungsdienst.html Durch den Vorstand des DRK Kreisverbandes wurde die Beschaffung eines modernen Patientensimulators für den Rettungsdienst beschlossen. Mit diesem Simulator ist es den Rettern möglich, ein hochwertiges Kompetenztraining für Notfälle durchzuführen. Von der Patientenbeurteilung und Diagnosestellung bis hin zur Versorgung und Stabilisierung - der neue SimMan ALS kann all diese besonderen Schulungsbedürfnisse des medizinischen Rettungsdienstpersonals erfüllen. Der SimMan ALS eignet sich auf Grund der realistischen Darstellung des Patienten bestens sowohl für das vollständige Reanimationstraining, als auch für Teamtrainings und die Intensivversorgung eines Patienten. Dabei können durch die Rettungsdienstmitarbeiter, wie im realen Notfall-Einsatz, Herzfrequenz, Blutdruck, Atemfrequenz, Körpertemperatur, EKG und Sauerstoffgehalt des Blutes überwacht werden. Durch das Übungsgerät selbst oder durch eine Lehrkraft, können diese Vitalparameter verändert werden, so dass die Retter realitätsnah reagieren und ihre Behandlungsmaßnahmen darauf ausrichten müssen.

Ein qualitativ hochwertiges Training der Rettungskräfte unseres Kreisverbandes wird immer wichtiger, um die Anforderungen an einen modernen Rettungsdienst zu erfüllen. Außerdem bildet das DRK Rochlitz Auszubildende und eigene Mitarbeiter zum Notfallsanitäter aus. Der Notfallsanitäter ist das seit 2014 neue Berufsbild im Rettungsdienst.

Das DRK Rochlitz führt im Jahr etwa 4100 Notfalleinsätze durch, im Krankentransport werden jährlich etwa 7000 Patienten transportiert.

]]>
news-161 Tue, 20 Sep 2016 10:29:00 +0200 Jubiläumsfest in der DRK Kita "Entdeckerbande" Mohsdorf https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/jubilaeumsfest-in-der-drk-kita-entdeckerbande-mohsdorf.html In diesem Jahr wurde die DRK-Kindertagesstätte „Entdeckerbande“ 10 Jahre alt, welche 2006 als Neubau der Kindertagesstätte Mohsdorf errichtet wurde. Anlässlich dieses Jubiläums gab es am Freitag, den 16.09.2016, ein großes Fest für die 150 Kinder der Einrichtung. Die Feier begann am Vormittag für die Krippen- und Kindergartenkinder mit einer aufregenden Schatzsuche. Dabei wurden sie durch eine geheimnisvolle Schatzkarte durch Mohsdorf geführt. Das war gar nicht so einfach und oft fragten sich die Kinder: „Wo ist denn nun der Schatz?“. Als sie ihn dann im Sandkasten der Kita fanden, war die Freude riesengroß!

Am Nachmittag setzten sich die Feierlichkeiten bei den Hortkindern fort, sie erlebten einen bunten Spielenachmittag im Garten der Einrichtung. Es gab dabei 5 Stationen, die es auszuprobieren galt, z.B. Wasserzielspritzen, Büchsenwerfen, Bilderraten und verschiedene Wettspiele. Wer davon eine Pause brauchte, konnte sich im Diskozimmer bewegen. Für das leibliche Wohl war sehr gut gesorgt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an das Kaufland Burgstädt für die großzügige Spende. Bei ausreichend Wiener Würstchen und Toastbrot konnten sich die Kinder sehr gut stärken.

Bei diesem gelungenen Fest konnten wir unser Jubiläum gebührend feiern. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Stadt Burgstädt für die Ermöglichung eines Neubaus der DRK-Kindertagesstätte Entdeckerbande im Jahr 2006 bedanken.

Weitere Informationen zur Kita "Entdeckerbande" in Mohsdorf finden Sie unter folgendem Link:

]]>
news-160 Mon, 01 Aug 2016 09:28:00 +0200 Aktion Mensch https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/aktion-mensch.html Gefördert durch die Aktion Mensch, konnte der Fahrdienst unseres Kreisverbandes vor wenigen Tagen ein neues Fahrzeug für die Beförderung behinderter Menschen in Betrieb nehmen. Das Fahrzeug ist mit einem Linearlift ausgerüstet, sodass auch Rollstuhlfahrer befördert werden können. Es kommt täglich zum Einsatz, um die Mitarbeiter der DRK Werkstätten Geithain von zu Haus zur Arbeit und zurück befördern zu können. In der Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten die Mitarbeiter dann in unterschiedlichen Abteilungen, etwa der Gärtnerei /Grünanlagenpflege, in der Montage oder der Holz- und Metallwerkstatt.

Das Bild zeigt Mitarbeiter unseres Fahrdienstes bei der Einweisung in das neue Fahrzeug.

Die Aktion Mensch förderte die Beschaffung und den behindertengerechten Ausbau mit mehr als zwei Drittel der Kosten. Der Verein, mit Sitz in Mainz, setzt sich für die Förderung von sozialen Projekten, für Aktionen und Kampagnen der Inklusion - das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in der Gesellschaft - ein. Die Aktion Mensch schafft Möglichkeiten, dass Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben führen und die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Das gilt für alle Bereiche des Lebens und von Anfang an: im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung und im Studium, am Arbeitsplatz, beim Wohnen und in ihrer Freizeit. Der Verein engagiert sich für das Verschwinden von Barrieren in der Umwelt und im Denken.

Wollen Sie mehr über unseren Fahrdienst erfahren? Dann folgen Sie dem nachfolgenden Link.

]]>
news-159 Mon, 25 Jul 2016 13:05:00 +0200 3. Schwimmlager https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/3-schwimmlager.html Auch in diesem Jahr konnten die Kinder aus den DRK-Horten in Lunzenau, Rochlitz und Mohsdorf im viertägigen Schwimmlager ihre Fähigkeiten im Wasser trainieren. Unter Anleitung von Schwimmlehrern und Rettungsschwimmern der Wasserwacht Geringswalde wurde im Geringswalder Freibad intensiv mit den Kindern Tauchen, Springen und natürlich Schwimmen geübt. Mit dem Schimmlager soll Kindern, bei welchen der schulische Schwimmunterricht nicht ausreicht, geholfen werden sich im Wasser sicher zu bewegen und Spaß zu haben. Am letzten Abend finden sich die Kinder, die Erzieher und die Wasserwachtler immer zum gemeinsamen Abendbrot und einigen Spielen zusammen.

Wenn Sie mehr über unser Schwimmlager wissen wollen, dann folgen Sie dem nachfolgenden Link.

]]>
news-158 Fri, 24 Jun 2016 09:22:00 +0200 Erster Notfallsanitäter im Kreisverband Rochlitz https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/erster-notfallsanitaeter-im-kreisverband-rochlitz.html Lars Walloch hat im Rahmen seines Studiums des Rettungsdienst- und Bevölkerungsschutzmanagements die Prüfung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgelegt. Der Notfallsanitäter besitzt die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Sein Berufsbild existiert seit Inkrafttreten des Gesetzes über Notfallsanitäter/-in Anfang 2014 (NotSanG). Im Rettungsdienst unseres Kreisverbandes sind derzeit zwei Auszubildende zum Notfallsanitäter angestellt. Ein weiterer nimmt in diesem Schuljahr die Ausbildung auf. Gleichzeitig beginnt eine Rettungsassistentin ihre Ergänzungsqualifikation zur Notfallsanitäterin am DRK-Bildungswerk in Dresden.

]]>
news-157 Wed, 01 Jun 2016 07:42:00 +0200 45 Jahre DRK Kita "Sonnenblume" https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/45-jahre-drk-kita-sonnenblume.html Der Schminktisch dicht umlagert und auf der Hüpfburg kaum noch Platz. Dieses Bild konnte man am Samstag, den 21.05.2016 in der DRK Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Burgstädt sehen. Mit einem großen Fest, welches das Kita-Team in Zusammenarbeit mit dem Elternrat auf die Beine stellte, feierten wir das 45-jährige Bestehen unserer Kita. In der Vorbereitung entschieden wir uns für ein Kinderfest unter dem Motto „Berufe“, bei dem uns zahlreiche Eltern unterstützten. Die Ärzte und Krankenschwestern besetzten einen „Erste Hilfe Stand“, wobei die Besichtigung des Notarztwagens, mit seinen viele Geräten, für die Kinder der Höhepunkt war. Nach dem Schminken konnten die Mädchen und Jungs den Friseuren einen Besuch abstatten. Der Einsatz von Lockenstab und Haarkreide war besonders bei den Mädchen beliebt. Eine Familie brachte viele Hasen und Küken mit und die Kinder fühlten sich wie „Kleintierzüchter“. Unser Polizist baute eine Fahrzeugstrecke mit Schildern und Ampeln auf und kontrollierte den Verkehr. Als dann der Polizeiwagen mit Blaulicht und Sirene und die Feuerwehr der Stadt Burgstädt auf das Gelände der Kita fuhren, war die Begeisterung groß. Wie „Goldschmiede“ und „Juweliere“ konnten sich die Kinder an unserem Perlenstand fühlen. Es wurden Armbänder, Ketten, Schlüsselanhänger und Namensketten hergestellt. Viele Besucher nutzten auch die dafür zur Verfügung gestellten Holzanhänger. Diese konnten zunächst bemalt und dann am Stand der Handwerker vorgebohrt werden. Dieses Angebot wurde auch von den Müttern rege genutzt. Im Bereich Handwerk standen den Kindern Sägen, Akkuschrauber, Bohrer, Nägel, Schrauben sowie zahlreiche Holzmaterialien zur Verfügung. Es entstanden Fahrzeuge, Türschilder und phantasievolle Kunstgebilde. Wer nicht „werkeln“ wollte, konnte stempeln und malen, Holzfiguren für den Garten bekleben oder Bilder mit Sand, Muscheln und Federn verzieren. Für diesen Stand brachten uns viele Eltern verschiedene Naturmaterialien mit. Zudem wurde mit Schubkarren, Bällen oder „rohen Eiern“ um die Wette gerannt, gesprungen oder gehüpft. Die Medaillen wurden feierlich bei einer Siegerehrung übergeben. Begleitet wurde unser Fest von Musik und jeder Menge Spaß. Am Mittag wurde gegrillt oder an der Feuerschale Knüppelkuchen gegessen. Satt und gut gelaunt sowie mit selbst gebastelten Erinnerungsstücken im Gepäck, gingen die Kinder am Nachmittag nach Hause.

Wir danken dem Elternrat und den Eltern, die uns mit Ihren Ideen, den verschiedenen Materialien und an den Ständen unterstützt haben. Zudem bedanken wir uns bei den zahlreichen Sponsoren, z.B. der Vereinigten Raiffeisenbank Burgstädt AG, der Gemeinschaftspraxis für Radiologie Mittweida, dem Zahnlabor Franke, der Firma Laola, dem Kaufland und den vielen Eltern, die an dem Tag die Spendenbüchse füllten.

]]>
news-156 Thu, 26 May 2016 08:08:00 +0200 Aufnahme von 30 Erstklässlern in den Hort der DRK-Kindertagesstätte "Entdeckerbande" in Mohsdorf https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/aufnahme-von-30-erstklaesslern-in-den-hort-der-drk-kindertagesstaette-entdeckerbande-in-mohsdorf.html Ende Mai fand wieder die Elterninformationsveranstaltung zur Aufnahme von 30 Erstklässlern in den Hort ab dem neuen Schuljahr statt. Etwa 25 Mamas und Papas nahmen teil und konnten die gruppenverantwortlichen Erzieherinnen sowie die Leiterin kennenlernen. Themen waren die organisatorischen Abläufe des Hortalltages, der Tagesablauf in Schul- und Ferienzeit, die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für die Kinder sowie die Erledigung der Hausaufgaben im Hort. Weiterhin wurden die Betreuungsverträge ausgehändigt sowie alle offenen Fragen beantwortet.

]]>
news-155 Mon, 23 May 2016 08:28:00 +0200 Am Samstag, den 21. Mai 2016 fand die diesjährige Kreisversammlung im DRK-Zentrum statt. https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/am-samstag-den-21-mai-2016-fand-die-diesjaehrige-kreisversammlung-im-drk-zentrum-statt.html Die Kreisversammlung ist das oberste Beschlussorgan des Kreisverbandes. Die Delegierten nahmen den Tätigkeitsbericht des Vorstandes, die Information zur Jahresrechnung 2015 und den Vermögensbericht zur Kenntnis. Sie beschlossen die Entlastung des Vorstandes. Außerdem befassten sich die Delegierten mit der Finanzierung der weiteren Sanierung des DRK-Zentrums in der Rochlitzer Casparistraße und dem Erfüllungsstand der Beschlüsse vergangener Kreisversammlungen. Die Delegierten wählten außerdem einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender des Kreisverbandes ist Herr Dr. Chris König. Neue Stellvertretende Vorsitzende ist Frau Ute Merker-Fuhrmann. Wiedergewählt wurden als Schatzmeisterin Frau Margitta Römer, als Justitiar Herr Tino Börngen und als Kreisverbandsarzt Herr Dr. Dirk Völs. Frau Ivonne Kühn und Herr Stefan Heinrich wurden ebenfalls wieder in den Vorstand gewählt.

]]>
news-154 Fri, 13 May 2016 09:08:00 +0200 Projekt „Wassergewöhnung“ https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/projekt-wassergewoehnung.html Im Mai 2016 starteten wir für die Vorschulkinder der DRK-Kindertagesstätten in Rochlitz, Schwarzbach, Königsfeld, Elsdorf, Mohsdorf und Burgstädt das Projekt „Wassergewöhnung“. Wassergewöhnung, auch „Bewegungs- und Koordinationstraining im Wasser“ genannt, bedeutet das Kennenlernen der Baderegeln und des Verhaltens im Wasser. Bereits im Vorfeld wurden die Kinder mit dem Thema „Wasser“ in einem Projekt vertraut gemacht. Wir möchten spielerisch im Wasser die Selbstsicherheit der Kinder stärken und eventuelle Ängste nehmen. Übungen zur Stärkung des Gleichgewichts- und Orientierungssinn sowie das selbstständige Fortbewegen mit Schwimmhilfen stehen im Vordergrund. Die Wassergewöhnung findet im Schwimmbad des „Sportzentrum am Taurastein“ sowie im "Städtischen Freibad" in Rochlitz statt. Die Organisation, Anleitung und Umsetzung wird von Erzieherinnen durchgeführt. Diese pädagogischen Mitarbeiterinnen haben sich über mehrere Monate als Rettungsschwimmer ausbilden lassen und die Abzeichen „Silber“ und „Bronze“ erreicht. Das Projekt wird seit 2013 jährlich für 4 bis 6 Wochen durchgeführt.

]]>
news-153 Mon, 02 May 2016 09:09:00 +0200 Soziale Kontakte https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/soziale-kontakte.html Susi und Strolch, fördern die sozialen Kontakte und dienen als Anregung für Gespräche und Erinnerungen Schon seit 2013 gehören die beiden Zwergkaninchen „Susi & Strolch“ zum festen Bestandteil unserer Tagespflege in Geringswalde. Mit ihrem weichen Fell sind sie etwas zum Kuscheln und auch geduldige Zuhörer. Gerade bei an Demenz erkrankten Tagesgästen wirken die beiden Langohren sehr beruhigend und fördern ihr Wohlbefinden. Viele unserer Tagesgäste sind mit Tieren aufgewachsen oder haben in der Landwirtschaft gearbeitet. Durch „Susi & Strolch“ gibt es immer Gesprächsstoff und die Kommunikation untereinander fällt leichter, viele können von eigenen Erfahrungen mit Haustieren berichten. So werden Erinnerungen an lange vergangene Zeiten geweckt und mit neuen Erfahrungen gefüllt. Natürlich fühlen sich die beiden Langohren mit so vielen Streicheleinheiten in ihrem zu Hause sehr wohl.

]]>
news-152 Thu, 28 Apr 2016 13:18:00 +0200 Auf zum Rochlitzer Berg https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/auf-zum-rochlitzer-berg.html Wanderung der Gäste unserer Tagespflege Geringswalde Einige Gäste nutzten am Freitag, den 22. April 2016 das schöne Wetter und unternahmen mit zwei Mitarbeiterinnen einen spontanen Ausflug auf den Rochlitzer Berg. Einem kleinen Spaziergang mit wundervollem Fernblick folgte eine gemütliche Kaffeerunde im Türmerhaus. Ein schöner Frühlingsausflug, der auch noch in dieser Woche für Gesprächsstoff sorgt.

]]>
news-150 Thu, 21 Apr 2016 15:06:00 +0200 "Fußball ist unser Leben ..." https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/fussball-ist-unser-leben.html - unter diesem Motto trainieren die Vorschulkinder der DRK-Kindertagesstätte "Zu den Windmühlen" Elsdorf einmal monatlich mit ihrem Trainer, Herrn Taizs, und ihrer Erzieherin, Frau Bergmann, auf dem Elsdorfer Sportplatz. Mit kleinen Staffelspielen und Parcours erwärmen sie sich, üben ihre Geschicklichkeit und steigern ihre Fitness. Das wichtigste am Training ist das anschließende Fußballspiel. In zwei Mannschaften versuchen die kleinen Athleten, das gegnerische Fußballtor zu treffen. Bei allem Ehrgeiz und Wetteifer steht natürlich der Spaß an der Bewegung im Vordergrund und die Kinder freuen sich bereits beim Abpfiff auf ihre nächste Trainingsstunde.

]]>
news-151 Thu, 21 Apr 2016 15:06:00 +0200 Treffen der Krabbelgruppe https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/treffen-der-krabbelgruppe.html Im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Zeit in der Kinderkrippe, bietet die DRK-Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ den Kindern und Eltern vor Beginn der Eingewöhnung des Kindes die Möglichkeit, an dem "Krabbelgruppentreffen" teilzunehmen. Zusammen mit einer Erzieherin, die im Krippenbereich tätig ist, treffen sich Kinder und Eltern, manchmal auch Großeltern oder Geschwistern, einmal wöchentlich im Sportraum oder einem Gruppenzimmer der Einrichtung. Während dieser Zeit haben sie die Möglichkeit die Räumlichkeiten kennenzulernen und sich mit anderen Kindern und Eltern sowie der Erzieherin auszutauschen. Dabei werden Fragen zum Tagesablauf in der Kinderkrippe gestellt, nach Rat und Tipps gefragt und neue soziale Kontakte geknüpft. Die Wünsche der Eltern zur Gestaltung dieser Treffen reichen vom gemeinsamen Singen, Kennenlernen und Ausprobieren, von Fingerspielen und verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten für Kleinkinder bis hin zum Erfahrungsaustausch. So sind alle Kinder und Eltern gut vorbereitet, wenn der neue spannende Lebensabschnitt, die Kinderkrippenzeit, beginnt.

]]>
news-149 Tue, 19 Apr 2016 10:57:00 +0200 Fahrsicherheitstraining für Retter https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/fahrsicherheitstraining-fuer-retter.html Acht Rettungssanitäter und -assistenten nahmen am Samstag, den 16. April 2016 im Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring an einem speziellen Fahrsicherheitstraining teil. Das Training begann in einem theoretischen Teil mit Erläuterungen der rechtlichen Inhalte der Paragrafen 35 und 38 StVO, daraus abgeleitet das richtige Verhalten auf Einsatzfahrten und den Rechten, Pflichten und rechtliche Einschränkungen der Fahrer von Einsatzfahrzeugen. Schwerpunkte des Praxistrainings waren optimale Sitzposition und richtiges Lenken, Bremsen in Notsituationen auf griffigen und glatten Fahrbahnbelegen, Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen, Kurvenfahrten in Notsituationen und Spurwechsel. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes, die von den Rettungswachen Geringswalde, Penig und Rochlitz aus zum Einsatz kommen, rücken jährlich zu etwa 3000 Einsatzfahrten unter Sondersignal aus.

]]>
news-21 Wed, 13 Apr 2016 08:28:00 +0200 Kinder-Hortrat https://www.drk-rochlitz.de/aktuell/neuigkeiten/meldung/kinder-hortrat.html Am Montag, den 11.04.2016 trafen sich die Kinder des Hortrates im DRK-Hort „Clara Zetkin“. Der Hortrat ist ein Gremium von jeweils 2 Vertretern jeder Hortgruppe. So treffen sich in diesem Schuljahr bis zu 16 Kinder einmal im Monat mit der Hortleiterin Ricarda Haase. Mit ihr besprechen die Kinder beispielsweise was im Hort verbessert werden könnte. Vorher leeren die Mitglieder des Hortrates den Briefkasten, in den die Kinder ihre Vorschläge und Wünsche einwerfen können.

Der Hortrat befragt die Hortkinder auch nach Ideen für das Hortfest und hilft bei Streitigkeiten zwischen den Kindern. Diesen Montag besprachen wir, welche Eigenschaften bei Kindern des Hortrates wichtig sind. So wurden Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Vorbild sein und Hilfsbereitschaft als wichtige Eigenschaften angesehen. Auch besprachen wir, dass unser Hortfest dieses Jahr am 1. Juni, dem "Tag des Kindes", stattfinden wird.

]]>