kita-Burgstädt-haus.jpg
Burgstädt "Sonnenblume"Burgstädt "Sonnenblume"

Burgstädt "Sonnenblume"

Ansprechpartner

Silvia Jonies

Tel: 03724 6669380
Fax: 03724 66693822
kita.burgstaedt@drk-rochlitz.de

DRK-Kindertagesstätte "Sonnenblume"
Friedrich-Marschner-Straße 26a
09217 Burgstädt

Alles was in unserem Haus passiert, soll der zielgerichteten Förderung ihres Kindes dienen. Unsere Kindertagesstätte hat ein großes Freigelände von fast 2500 Quadratmetern, welches im nach der Errichtung des Anbaus in 2017 neu gestaltet wurde und zum Klettern, Toben und Verstecken einlädt. Die Kinder haben ebenso die Möglichkeit, den Kreislauf der Natur kennen zu lernen, indem sie selbstständig die Hochbeete und Beete bewirtschaften können.

Unser Haus

In unserem Haus werden bis zu 126 Kinder betreut. Außerdem können Kinder mit Entwicklungsverzögerungen bei uns in die Kindergruppe integriert und von einer Erzieherin mit heilpädagogischer Qualifizierung gefördert werden. 48 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres können wir in unserem Krippenbereich aufnehmen.

Insgesamt stehen uns neun großzügige Gruppenzimmer mit Terrassen und direktem Zugang ins Freigelände zur Verfügung. Zusätzlich verfügen wir einen Turnraum. Im Krippenbereich haben wir zwei zusätzliche Schlafräume.

Öffnungszeiten

Unsere Kindertagesstätte ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 6.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Tagesablauf und Essenversorgung

Zeit Aktivität
7.30 Uhr Frühstück
8.00 Uhr Kinder können sich ihre Beschäftigung selbst wählen
9.00 Uhr Projektarbeit in Kleingruppen, Sport, Musik, kreatives Gestalten, Geburtstagsfeiern, Aufenthalt im Freien ...
11.00 - 12.00 Uhr Vorbereitung auf Mittagessen und anschließend Mittagsruhe
13.30 - 15.00 Uhr Freispielzeit
15.00 Uhr Vesper

Schulvorbereitung/Zusammenarbeit mit der Schule

Die Vorbereitung auf die Schule beginnt mit dem ersten Tag in der Kindertagesstätte. Im Vorschuljahr bereiten wir die Kinder einmal wöchentlich gezielt auf die Schule vor. Die Kinder gehen auf Entdeckungsreise. Sie lernen die Lehrer kennen, besuchen die Schule und werden zu Spielen angeregt, die beispielsweise das logische Denken, die mathematischen Fähigkeiten und die Sprache fördern.

Was sie sonst noch wissen sollten

Im Rahmen unseres Konzeptes achten wir auf gesunde Ernährung und bieten täglich ein Obst- oder Gemüsefrühstück an. Um den Kindern den Übergang vom Elternhaus in die Einrichtung zu erleichtern, gibt es eine "Krabbelgruppe" und eine Eingewöhnungszeit.